Philosophie

Philosophie

Gemeinsam mit unseren Klienten fördern wir eine team- und aufgabenorientierte Weiterentwicklung der Organisation zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit. Den Einsatz von Technologien sehen wir als eine Möglichkeit, menschliche Fähigkeiten besser zur Wirkung zu bringen. Das Wissen und Können der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wesentliche Ressourcen von Produktivität. Veränderungen entwickeln wir gemeinsam mit allen Beteiligten in der Organisation zur Verbesserung der Handlungskompetenzen.

Qualitätsphilosophie

Langfristig zielt unsere Dienstleistung darauf ab, unsere Kunden von externer Unterstützung unabhängig zu machen, d.h. über die Vermittlung methodischen Know-hows Hilfe zur Selbsthilfe zu sichern. Die Qualität unserer Beratungs- und Trainingsarbeit basiert auf breiter Grundlagenausbildung mit Zusatzqualifikationen sowie langjähriger Berufspraxis in nachweislich erfolgreicher Unternehmensentwicklung und -führung. Wir übernehmen nur Aufträge, für deren Bearbeitung wir die erforderlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Trainer bereitstellen können.

Wir suchen Lösungen, die dem anerkannten Stand der Wissenschaft, den aktuellen Entwicklungen und den Bedürfnissen der Kunden in bester Weise gerecht werden.

Kundennutzen

Wir übernehmen Aufträge nur dann, wenn wir erwarten, dass unsere Arbeit dem Auftraggeber Vorteile bringt und dass unsere dargebotene Lösung zum Erfolg führt. Wir treffen eindeutige Vereinbarungen über die von uns zu erbringende Leistung, das zu erwartende Ergebnis und die Höhe der Kosten.

Das Prinzip der Wirtschaftlichkeit, das Verhältnis von Aufwand und Ertrag für unsere Kunden, bestimmt Konzeption und Durchführung unserer Dienstleistung.

Eine angemessene, für unsere Kunden verständliche Dokumentation der Planung und Durchführung unserer Veranstaltungen sorgt für Transparenz.

Vertrauensverhältnis und Vertraulichkeit

Bei unseren Dienstleistungen spielen menschliche Beziehungen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grunde bemühen wir uns um eine faire Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber und dessen Mitarbeitern. Das kann im Extremfall bedeuten, dass wir Aufträge ablehnen bzw. beenden, wenn das Vertrauensverhältnis nicht (mehr) besteht.

Wir verpflichten uns, über alle in Ausübung unserer Berufstätigkeit anvertrauten und bekannt gewordenen Tatsachen zu schweigen (die Verletzung der Geheimhaltungspflicht ist gemäß §43 BDSG und §203 StGB strafbar). Die Schweigepflicht besteht gegenüber Familienangehörigen, Vorgesetzten, Kollegen, Arbeitgeber. Sind mehrere Trainer tätig, sind sie untereinander von der Schweigepflicht befreit, soweit der Auftraggeber nichts anderes bestimmt.

Wir sichern unseren Auftraggebern, Verhandlungspartnern und Veranstaltungsteilnehmern strengste Vertraulichkeit zu, auch für die Informationen, die nicht der Schweigepflicht unterliegen. Wir führen eine unvoreingenommene Beratung durch und sprechen auch Unangenehmes offen aus. Das impliziert, dass unser Kunde Informationen über Risiken bzw. unerwünschte Auswirkungen erhält.

Loyalität und Redlichkeit

Wir werben nicht mit Hinweis auf spezielle Fähigkeiten oder besondere Verfahren, Techniken und andere Mittel,
die wir nicht beherrschen bzw. deren Wirksamkeit fachlich umstritten ist.

Wir vermitteln unseren Kunden keine übertriebenen Vorstellungen von der Wirksamkeit unserer Dienstleistungen.

Unser Angebot orientiert sich nicht an kurzfristigen Modewellen, sondern wir vermitteln fachlich abgesicherte Inhalte und Methoden.

Wir versuchen nicht, durch unlautere Handlungsweisen Mitanbietern Aufträge zu entziehen.

Unser Menschenbild

Da unsere Tätigkeit Einfluss auf das Leben anderer haben kann, sind Grenzen unseres Einflusses zu definieren.
Wir erkennen das Recht eines jeden Individuums an, in eigener Verantwortung und nach seinen eigenen Überzeugungen zu leben und fühlen uns humanistischen Grundwerten verpflichtet.
Wir achten die Würde und Integrität des Individuums.

Wir erklären hiermit,

  • nicht nach einer Technologie von L. Ron Hubbard und/oder sonst einer mit Scientology zusammenhängenden Technologie zu arbeiten, sondern sie vollständig abzulehnen;
  • keine Trainings nach den genannten Technologien selbst zu besuchen oder bei einem anderen zu veranlassen bzw. dafür zu werben, nicht Mitglied der IAS (International Association of Scientologists) zu sein.

Kundenzufriedenheit

Unser oberstes Ziel ist die Erfüllung der expliziten Anforderungen und der impliziten Erwartungen unserer Kunden, d.h. unserer Auftraggeber, unserer Verhandlungspartner und der Teilnehmer in unseren Veranstaltungen. Unsere gute Dienstleistung ist weiter optimierbar und wird kontinuierlich verbessert.

Anregungen unserer Kunden, auch Beschwerden, sind uns sehr wichtig. Allerdings streben wir Kundenzufriedenheit nicht dadurch an, dass allen Forderungen der Kunden kurzfristig nachgegeben wird.
Wir widersprechen Kundenforderungen,

  • die unseres Erachtens den Organisationszielen zuwiderlaufen,
  • die Veranstaltungsteilnehmern schaden könnten,
  • bei denen fachliche oder ethische Grundsätze verletzt werden.